Begleitung in speziellen Situationen

Spezielle Anliegen und besondere Situationen sind zum Beispiel:

  • Eine unerwartet in Erscheinung tretende Krankheit,
  • Der Tod eines Angehörigen oder nahestehender Person,
  • eine Krise, die einen aus dem Gleichgewicht bringt
  • Die Bewältigung von Trennungen
  • Eintritt des Rentenalters
  • Der bevorstehende Tod
  • Das Suchen nach persönlicher Spiritualität,

Eben all das, was während eines Menschenleben als nicht allein zu bewältigen möglich scheint, wo Unterstützung als nützlich erlebt wird.
Bei der Reflektion und Verarbeitung dieser Themen spielen bestimmte Techniken und Verfahren keine große Rolle mehr.
Hier kommen die in mehr als 40 Berufsjahren gesammelten Erfahrungen, die Synthese der erlernten Verfahren, die erworbene „Feldkompetenz“ bei der Bewältigung der o.g. Beispiele in den Vordergrund.

Immer geht es um Zuhören, Empathie, Halten (aushalten/standhalten) und eben Begleiten, während der Klient /die Klientin ihren Weg suchen und gehen.